Kleine Scherze.

Die Künste des lieben Gott.

Die fünfjährige Liddy ist von ihren Eltern in den Zirkus mitgenommen worden und hat dort mit kindlicher Bewunderungsextase alle die „Künste“ angestaunt, die von Reitern, Akrobaten, Jongleurs und den Dekorationsmaschinisten produziert werden. Ein paar Tage darauf frägt Liddy zufällig die Mama, woher denn das Brot kommt und diese erklärt ihr, wie der liebe Gott das Getreide wachsen läßt und wie er den Menschengezeigt hat, dieses zu mahlen und daraus das Brot zu bereiten. Die Kleine hört gespannt zu und frägt dann mit bewundernder Emphase:
„Das Alles kann der liebe Gott?“
„Gewiß – und er kann noch viel mehr.“
„Ja, warum geht er dann nicht in den Zirkus…?“

(10. Jänner 1904)

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kleine Scherze

Belanglosen Senf dazu abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.