Englische Aussprache.

Bekanntlich bietet die Aussprache des Englischen große Schwierigkeiten, da gewöhnlich ganz anders gesprochen als geschrieben wird, so daß neben jedes Wort für jenen, der Englisch lernt, die buchstäbliche Aussprache hingeschrieben werden muß.

So z. B.
„Mistreß“ sprich: „Missis“
„Times“ sprich: „Teims“
„Two“ sprich: „Tuh“
„Lloyd George“ sprich: „Schwindler“
„Carson“ sprich: „Raufbold“
„Churchill“ sprich: „alberner Geck“
„Asquith“ sprich: „Deserteur“.

(25. März 1917)

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Belanglosen Senf dazu abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.